Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

Der Vater der Braut

Achtung
Sie verwenden einen veralteten Browser!
Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, da Sie sonst diese Webseite nicht korrekt verwenden können.
Desweiteren gefährden Sie sich und andere durch nicht behobene Sicherheitslücken in veralteten Browsern!
Aktuelle Browser und weitere Informationen finden Sie z.B. auf der Seite browser-update.org.

Der Vater der Braut

Filmplakat unbekannt

Sophie (Adra Adjona) verkündet ihren Eltern freudestrahlend, dass sie heiraten wird. Das kommt für ihren kubanisch-amerikanischen Vater Billy (Andy García) überraschend – und glücklich ist er darüber ganz und gar nicht. Sein Unmut wächst als er erfährt, dass seine Tochter um die Hand ihres Freundes angehalten hat und auch die Feier selbst zahlen will. Billy legt großen Wert auf Tradition, daher besteht er darauf, einen beträchtlichen Anteil der Hochzeitskosten zu übernehmen. Zusätzlich kriselt seine Ehe mit Ingrid (Gloria Estefan) gewaltig, was zu weiteren Spannungen während der Hochzeitsvorbereitungen führt. Um ihrer Tochter nicht die Stimmung zu verderben beschließen die beiden, die Neuigkeit über die drohende Scheidung vorerst aufzuschieben. Der große Tag rückt immer näher – wird er ein Freudenfest oder ein Desaster?

Genre: Komödie
Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2022
Filmlänge: 118 Minuten
FSK: ab 6
Bundesstart:

Filmtrailer

Comedy-Remake mit Andy Garcia als mürrischem Vater, der sich schwer an den Gedanken gewöhnen kann, dass seine Tochter heiratet.