Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

7 Tage in Entebbe


7 Tage in Entebbe

Im Jahr 1976 ereignet sich eine nervenaufreibende Geiselnahme: Auf dem Weg von Tel Aviv nach Paris wird ein Flugzeug von palästinensischen und deutschen Terroristen gekapert. Sie zwingen den Pilot, in Entebbe in Uganda zu landen. Dort erpressen die Geiselnehmer, darunter Wilfried Böse (Daniel Brühl) und Brigitte Kuhlmann (Rosamund Pike), die Regierung Israels: Einige palästinensische Gefangene sollen im Austausch gegen die israelischen Passagiere frei gelassen werden. Zeit zur Entscheidung: 7 Tage.

Genre: Thriller
Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 2018
Filmlänge: 107 Minuten
Bundesstart:
Prädikat: besonders wertvoll

Filmtrailer

Terroristen kapern ein Flugzeug und wollen die Geiseln gegen Gefangene austauschen.